Bettys Diagnose

    Kommentare 1–10 von 36weiter

    • Marianne Retzlaff-Hofmann (geb. 2000) am 11.01.2019 20:29

      Die Serie leidet wirklich immer mehr unter ihrer Belanglosigkeit. Eine Bereicherung könnte vielleicht sein,  Talula endlich herauszuschreiben. Nicht nur, dass die Schauspielerin so grottenschlecht spielt (s. z.B. das Küssen von Lewandowski mit abgespreiztem Bein 🙄), auch das nervige Insistieren bei Betty, endlich „den Kuss“ zu gestehen, furchtbar. Auf der Handlungsebene: was geht sie das an? Auf der schauspielerischen Ebene: unter Laiendarstellerniveau!, das Repertoire an Gestik und Mimik armselig. Keine Partnerin für Lewandowski und Co. 
      Anne
        hier antworten
      • User 1429136 am 11.01.2019 14:34

        Es ist und bleibt meine Serie. Ich bin so froh das Frau Dr. von Arnstett wieder zurück ist. Sie hat mir wirklich gefehlt. Alle anderen sind einfach spitze sowieso.
          hier antworten
        • User 1271008 am 03.12.2018 09:18

          Ich möchtr anmerken, dass Bettys Diagnose mittlerweile der totale Quatsch ist. Wer schreibt nur solche Drehbücher? Einzige Lichtblicke sind die Rollen von Frau Dr. v. Arnstett und Dr. Lewandowski. Ansonsten nur weltfremd, oder gibt es tatsächlich Kliniken, in denen die Krankenschwestern den Patienten die Diagnosen der Ärzte erklären? Ich glaube nicht. Also ringsum doof.
          • User 1429410 am 11.01.2019 23:58

            Also sooo unwahrscheinlich ist das jetzt nicht ... manchmal verwenden ärzte einfach viel zu viele Fachwörter als das die Patienten sie verstehen. Oder in dem Moment wo die ärzte da sind haben die gerade keine fragen und zehn Minuten später dann doch:) also ganz so weltfremd ist die Serie auch nicht:)
          hier antworten
        • sandy1988 am 10.11.2018 16:15

          Habe mir nach langer Zeit die Serie wieder angeguckt und muss auch sagen, dass ich enttäuscht bin. Erst erinnerte das Verhalten der beiden Rollen Betty W. und Dr. Stern ein wenig an Dr. Haase und Dr. Marc Meier, nichts gegen die Schauspieler aus Bettys Diagnose, aber die können Diana Amft und Florian David Fitz nicht das Wasser reichen.

          Die Rollen Dr. Haase und Dr. Marc Meier sind das Original, diese zu kopieren, das war eine ganz schlechte Idee und konnte nur gnadenlos in die Hose gehen. Bitte keine billigen Kopien aus anderen erfolgreichen Serien.

          Dr. Sterns und Bettys W. Verhalten zueinander finde ich total unangebracht und alles andere als pro­fes­si­o­nell, da steckt einfach nichts hinter, wie die Rollen miteinander umgehen. Wo ist da der persönliche angepasste Witz, Charme und die Ironie zwischen den Rollen, ohne dabei wie eine billige Kopie zu wirken? Dr. Stern und Hanna sind genauso unprofessionell, wenn sie gemeinsam in Erscheinung treten, das macht keinen Spaß denen dabei zuzusehen.

          Für mich ist klar, dass es darauf hinausläuft, dass aus Dr. Stern und Schwester Betty W. ein Paar werden soll, das bedeutet dann, dass die große Freundschaft der beiden Krankenschwestern bedroht ist. Irgendwie alles hervorsehbar, die Spannung ist futsch!
            hier antworten
          • sandy1988 am 10.11.2018 16:09

            Ava Edemir ist mir als Azubi einfach zu aufdringlich und unverschämt, jeder andere hätte schon längst seinen Ausbildungsplatz verloren. Klar, es ist eine Serie, da kommt es zu Übertreibungen, die fern von jeglicher Realität sind, aber auch hier kann man alles übertreiben, dass es einfach nur dazu führt, dass man die Lust verliert weiter einzuschalten. Hier sollte vielleicht ein kleines Umdenken stattfinden, um dieser Rolle ihren persönlichen Reiz zu geben, ohne es total zu übertreiben.

            Frau Puhl ist eigentlich cool, aber ihre aufdringliche Art bei den Krankenschwestern, wenn es um private Feiern geht, finde ich total übertrieben. Frau Puhl sollte ihrem bisherigen Charakter treu bleiben und ihr privates Glück suchen. Safi Edemir wäre doch eine gute Partie, beide haben einen unterschiedlichen Charakter, aber gerade das könnte doch spannend werden.

            Bettys W. Mann sollte sein Glück mit Hanna finden und mit ihr zusammen aus der Serie verschwinden, denn die beiden Rollen sind einfach nur gähend langweilig. Zumal die Beziehnung zwischen Dr. Stern und Hanna ziemlich gekünstelt wirkt, da steckt einfach nichts hinter.
              hier antworten
            • sandy1988 am 10.11.2018 16:08

              Talula Pfeifer und Dr. Lewandowski sind ein schönes Paar, über diese beiden Rollen sollte es doch viel zu erzählen geben. Schade für Talula, dass Betty D. und Lizzy so einfach aus ihrem Leben verschwunden sind, wo sie doch vorher noch von großer Freudschaft geredet haben, das hätte man noch anders umsetzen sollen. Endlich haben Talula und Dr. Lewandowski zusammengefunden und ich hoffe sehr, dass sie es auch bleiben. Ein ewiges Hin und Her würde alles an Spannung zerstören. Beide Rollen sind jung und haben ein Kind zusammen, das alles mit dem beruflichen zu meistern, da sollte es viel Spielraum für neue Storys geben. Dr. Lewandowskis charakterliche Entwicklung war gut umgesetzt und der Schauspieler hat das sehr gut rüber gebracht :).

              Dr. Helena von Arnstett ist eigentlich auch eine Rolle, die mir richtig gefällt, sie sollte öfters vorkommen, allerdings nur, wenn man an ihrem bisherigen Charakter nicht rumgepfutscht hat. Diese Rolle wirkt emotionskalt und karrieregeil, aber sie kann auch anders und das macht es interessant. Sie hat wirklich still und heimlich wegen Dr. Behring gelitten, hat die Schauspielerin gut umgesetzt.

              Lizzys Abgang aus der Serie fand ich sehr unrealistisch und zu schnell abgehakt, aber das lässt sich nicht mehr ändern. Zumindest haben Dr. Behring und Betty D. endlich zusammengefunden, hier hätte ich mir die Umsetzung auch um einiges besser gewünscht, aber das war nicht machbar, nachdem die erste Betty Darstellerin ausgestiegen ist. Von daher ist man froh, dass es zumindest ein Happy End gegeben hat.

              Die neue Betty W. war mir am Anfang zu aufdringlich und hat sich Sachen herausgenommen, wo es woanders richtig großen Ärger gegeben hätte, das kam nicht so gut bei mir an. Mit der Zeit hatte es sich gelegt, dann war es besser zu ertragen. Dass sie wie Betty D. ständig ihre Diagnosen von sich geben muss ist nachvollziehbar, so heißt schließlich die Serie, aber man kann auch alles übertreiben und das lässt Langeweile aufkommen.
              Der Lizzy Ersatz in Form von Schwester Hanna Winter ist ein kompletter Reinfall für mich. Diese Rolle bringt einfach keinen Schwung in die Serie. Ständige Streitereien wegen Dr. Stern mit der besten Freundin, erinnern einfach nur an einen großen Kindergarten. Hanna besitzt keine Reife, sondern verhält sich oft sehr kindisch, für eine Erwachsene ziemlich erbärmlich.

              Dr. Stern ist nicht mit Dr. Behring zu vergleichen, denn der neue Arzt verhält sich auch sehr kindisch, da steckt nichts hinter. Schade eigentlich, wie der Einstieg von Dr. Stern war, ein auf Dr. Marc Meier machen, das konnte nur in die Hose gehen. Ich hätte der Rolle ihren eigenen Einstieg gewünscht, ohne dabei als billige Kopie auftreten zu müssen.
                hier antworten
              • User 1371311 am 27.06.2018 21:30

                Hallo Bettys Fans,
                habt Ihr schon gehört, dass es ein tolles Benefiz-Event gibt an denen ein paar aktive Schauspieler der Serie dabei sind? Dort könnt Ihr sie Live treffen: Claudia Hiersche, Carolin Walter und Patrick Kalupa. Es gibt Autogrammstunde, Fotostunde und Malstunde. Plus Music Act!
                Es findet am 18.08.2018 in Berlin im Mercure MOA Hotel von 14.00-18.00 Uhr statt.
                Tickets kosten 30 Euro (inkl. 5 Euro Essensbon) man kann die Tickets ordern über Serienplauschteam@gmx.de Hier noch der Link auf Facebook wer noch von anderen Serien dabei ist: Sieht nach einer coolen Sache aus und alle Erlöse kommen einem Kinderhospiz zu Gute. Spaß haben und Gutes tun! ;)
                http://www.facebook.com/pg/FantagUndSpendenaktionneu/photos/?tab=album&album_id=2121662858071784
                  hier antworten
                • Gregor1978 am 23.03.2018 12:03

                  Was für ein sehr, sehr unspektakuläres Staffelfinale. Dass Bettys beste Freundin das Schlussbild bekommt, anstatt Betty selbst, veranschaulicht gut, dass der Hauptcharakter dieser Serie inzwischen zur Makulatur verkommen ist.
                    hier antworten
                  • Doppeldirk am 03.03.2018 16:06

                    Bis zur 4. Staffel war Bettys Diagnose ja noch meine "guilty pleasure" Serie. Hab sie zwar geschaut, aber niemandem erzählt. Leider haben sie mit dem Austausch des Personals und der Einführung dieser Karikatur eines Arztes den "pleasure" Teil erfolgreich wegoperiert. Wer's mag. Ich finde, der Charme ist flöten und gucken lohnt sich nicht mehr. Irgendwie schade, aber 's ist einfach nicht mehr auszuhalten.
                    • Gregor1978 am 23.03.2018 12:03

                      Ich stimme dir absolut zu!
                    • MikeH am 11.05.2018 00:11

                      Stimmt absolut. Dass Schauspieler/innen gehen, okay. Dass es nacheinander nahezu alle Hauptcharaktere sind, lääst einen schon nachdenken. Aber wirklich der k.o. ist, dass alle anderen interessanten Erzählstränge (Safi! - was ist mit seinem medizinischen Geheimnis? Safi/Puhl? Auch Dr. von Arnstett ist lange nocht mehr so spitz dargestellt) einfach weg sind. Das, was diese Serie ausgemacht hat, waren (neben Lamprecht und Grill) die perfekten Dialoge und Szenen. Alles weg und das gleiche langweilige Getue, das es bei anderen Serien auch gibt. Tatsächlich finde ich aber auch, dass viele der gegangenen Schauspieler (z.B. Grill, Underberg) in ihren anderen Rollen, in denen sie jetzt mal zu sehen sind, weit weniger brilliant sind. Vielleicht hat bei Bettys Diagnose die ersten Staffeln einfach vieles perfekt gepasst.
                    hier antworten
                  • User 1333029 am 11.02.2018 19:21

                    Mich nerven zunehmend die Zickereien zwischen Betty und Hanna. Es geht nur noch um „Frankenstern“ und um Bettys schlechte Erfahrungen mit ihm von vor über 20 Jahren. Kindergarten live! Ich kann’s nicht mehr mitansehen.
                      hier antworten

                    Erinnerungs-Service per E-Mail

                    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Bettys Diagnose im Fernsehen läuft.

                    Bettys Diagnose auf DVD

                    DVD-News: Bettys Diagnose - Staffel 5.1 (3 DVDs) erscheint am 22.02.2019 hier bestellen
                    Floral and Bird Print Sleeveless Vintage Dress - MULTI - M | (Pop Punk / Fem Punk)... | Heathers