70. Emmy Awards: Die Nominierungen 2018

    „Game of Thrones“, „Westworld“, „The Handmaid’s Tale“ auf Augenhöhe, Netflix schlägt HBO

    70. Emmy Awards: Die Nominierungen 2018 – "Game of Thrones", "Westworld", "The Handmaid's Tale" auf Augenhöhe, Netflix schlägt HBO – Bild: ATAS
    70. Emmy Awards

    In New York wurden am Donnerstag von der Academy of Television Arts & Sciences (ATAS) die Nominierungen für die 70. Emmy Awards verkündet. Nachdem im Vorjahr „Westworld“ und „The Handmaid’s Tale“ in die Lücke stießen, die Rekordpreisträger „Game of Thrones“ durch eine längere Ausstrahlungspause hinterließ, trafen in diesem Jahr alle drei Schwergewichte aufeinander.

    Insgesamt verteilten sich die Nominierungen recht gleichmäßig zwischen den drei Kontrahenten, gerade da die meisten „Game of Thrones“-Mimen als „Nebendarsteller“ angetreten waren: „Game of Thrones“ liegt mit 22 Nominierungen knapp vor „Westworld“ (21) und „The Handmaid’s Tale“ (20).

    Über Beachtung des Serienfinales konnte sich auch die Crew von „The Americans“ freuen (Drama-Serie, Hauptdarsteller und Hauptdarstellerin). Bei den Mini-Serien war „American Crime Story“ mit der zweiten Staffel wieder sehr gut dabei, punkten konnten auch „Godless“ (Netflix) und „Patrick Melrose“ (Showtime).

    Im Comedy-Berich stieg „The Marvelous Mrs. Maisel“ mit der ersten Staffel gut in die Emmys ein. Daneben erwies sich „Saturday Night Live“ mal wieder als Nominierungs-Garant. Ex-Castmitglieder Bill Hader (u.a. sehr guter Neueinstieg mit seiner Comedy „Barry“), Molly Shannon (Gast bei „Will & Grace“) und Maya Rudolph (Gast bei „The Good Place“) hielten ebenfalls die Fahnen hoch. Aus den Serienreboots konnten Megan Mullally („Will & Grace“) und Laurie Metcalf („Roseanne“) Nominierungen ziehen.

    In die Röhre schauten in diesem Jahr übrigens im Wesentlichen „Modern Family“ und „Orange is the New Black“.

    Insgesamt konnte sich Netflix mit 112 Nominierungen knapp gegen HBO (108) durchsetzen. NBC landet dank „SNL“ und „This Is Us“ mit 78 Nominierungen auf Platz drei der Senderwertung. „Viele Jäger sind des Hasen Tod“, und so konnte Netflix nun endlich dank zahlreicher „ordentlicher“ Serien HBO mit seinen wenigen „Spitzenserien“ („GoT“, „Westworld“, „Barry“ als Ersatz für das krankheitsbedingte pausierende „Veep“) in der Plattformwertung überholen.

    Daten für die diesjährigen Verleihungen
    Die in diesem Jahr in den USA von NBC übertragene Hauptveranstaltung wird von den beiden „Saturday Night Live“-Cast-Mitgliedern Michael Che und Colin Jost moderiert und am 17. September erneut im Microsoft Theater (ehemals Nokia Theatre L.A.) abgehalten. TNT Serie überträgt live im deutschsprachigen Raum (armonieoniriche.com berichtete).

    Die zugehörigen Creative Arts Awards werden wie schon im vergangenen Jahr wieder vorab an zwei aufeinanderfolgenden Abenden überreicht, am 8. und 9. September 2018 – die Veranstaltung war zuletzt zu umfangreich geworden, um in einem Rutsch durchgeführt zu werden.

    Hinter den Emmy Awards steht die amerikanische Fernsehakademie Academy of Television Arts & Sciences mit ihren knapp 25.000 Mitgliedern.

    Nominierungen
    Die Nominierungen der Hauptkategorien wurden heute von Ryan Eggold („The Blacklist“, demnächst bei „New Amsterdam“) und Samira Wiley („The Handmaid’s Tale“) verlesen – Wiley wurde dieses wie letztes Jahr als Gastdarstellerin in einer Drama-Serie nominiert.

    DIE WICHTIGSTEN „EMMY“-KATEGORIEN 2017

    Beste Drama-Serie:
    „The Americans“
    „The Crown“
    „Game of Thrones“
    „The Handmaid’s Tale“
    „Stranger Things“
    „This Is Us“
    „Westworld“

    Beste Comedy-Serie:
    „Atlanta“
    „Barry“
    „Black-ish“
    „Curb Your Enthusiasm“ aka „Lass es, Larry!“
    „GLOW“
    „The Marvelous Mrs. Maisel“
    „Silicon Valley“
    „Unbreakable Kimmy Schmidt“

    Beste Mini-Serie:
    „The Alienist“ („Die Einkreisung“)
    „The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story“
    „Genius: Picasso“
    „Godless“
    „Patrick Melrose“

    Bester Fernsehfilm:
    „Fahrenheit 451“
    „Flint“
    „Paterno“
    „The Tale“
    USS Callister („Black Mirror“)

    Bester Hauptdarsteller in einer Drama-Serie:
    Jason Bateman, „Ozark“
    Sterling K. Brown, „This Is Us“
    Ed Harris, „Westworld“
    Matthew Rhys, „The Americans“
    Milo Ventimiglia, „This Is Us“
    Jeffrey Wright, „Westworld“

    Beste Hauptdarstellerin in einer Drama-Serie:
    Claire Foy, „The Crown“
    Tatiana Maslany, „Orphan Black“
    Elisabeth Moss, „The Handmaid’s Tale“
    Sandra Oh, „Killing Eve“
    Keri Russell, „The Americans“
    Evan Rachel Wood, „Westworld“

    Bester Hauptdarsteller in einer Comedy-Serie:
    Anthony Anderson, „black-ish“
    Ted Danson, „The Good Place“
    Larry David, „Curb Your Enthusiasm“
    Donald Glover, „Atlanta“
    Bill Hader, „Barry“
    William H. Macy, „Shameless“

    Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie:
    Pamela Adlon, „Better Things“
    Rachel Brosnahan, „The Marvelous Mrs. Maisel“
    Allison Janney, „Mom“
    Issa Rae, „Insecure“
    Tracee Ellis Ross, „black-ish“
    Lily Tomlin, „Grace und Frankie“

    Bester Hauptdarsteller in Miniserie / Fernsehfilm:
    Antonio Banderas, „Genius: Picasso“
    Darren Criss, „The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story“
    Benedict Cumberbatch, „Patrick Melrose“
    Jeff Daniels, „The Looming Tower“
    John Legend, „Jesus Christ Superstar“
    Jesse Plemons, „Black Mirror“, Episode „USS Callister“

    Beste Hauptdarstellerin in Miniserie / Fernsehfilm:
    Jessica Biel, „The Sinner“
    Laura Dern, „The Tale“
    Michelle Dockery, „Godless“
    Edie Falco, „Law & Order True Crime: The Menendez Murders“
    Regina King, „Seven Seconds“
    Sarah Paulson, „American Horror Story: Cult“

    Bester Nebendarsteller in einer Drama-Serie:
    Nikolaj Coster-Waldau, „Game of Thrones“
    Peter Dinklage, „Game of Thrones“
    Mandy Patinkin, „Homeland“
    David Harbour, „Stranger Things“
    Matt Smith, „The Crown“
    Joseph Fiennes, „The Handmaid’s Tale“

    Beste Nebendarstellerin in einer Drama-Serie:
    Lena Headey, „Game of Thrones“
    Millie Bobby Brown, „Stranger Things“
    Vanessa Kirby, „The Crown“
    Yvonne Strahovski, „The Handmaid’s Tale“
    Alexis Bledel, „The Handmaid’s Tale“
    Ann Dowd, „The Handmaid’s Tale“
    Thandie Newton, „Westworld“

    Bester Gastdarsteller in einer Drama-Serie:
    F. Murray Abraham, „Homeland“
    Cameron Britton, „Mindhunter“
    Matthew Goode, „The Crown“
    Gerald McRaney, „This Is Us“
    Ron Cephas Jones, „This Is Us“
    Jimmi Simpson, „Westworld“

    Beste Gastdarstellerin in einer Drama-Serie:
    Diana Rigg, „Game of Thrones“
    Cicely Tyson, „How to Get Away with Murder“
    Viola Davis, „Scandal“
    Samira Wiley, „The Handmaid’s Tale“
    Kelly Jenrette, „The Handmaid’s Tale“
    Cherry Jones, „The Handmaid’s Tale“

    Bester Nebendarsteller in einer Comedy-Serie:
    Brian Tyree Henry, „Atlanta“
    Henry Winkler, „Barry“
    Louie Anderson, „Baskets“
    Kenan Thompson, „Saturday Night Live“
    Alec Baldwin, „Saturday Night Live“
    Tony Shalhoub, „The Marvelous Mrs Maisel“
    Tituss Burgess, „Unbreakable Kimmy Schmidt“

    Beste Nebendarstellerin in einer Comedy-Serie:
    Zazie Beetz, „Atlanta“
    Betty Gilpin, „GLOW“
    Laurie Metcalf, „Roseanne“
    Leslie Jones, „Saturday Night Live“
    Kate McKinnon, „Saturday Night Live“
    Aidy Bryant, „Saturday Night Live“
    Alex Borstein, „The Marvelous Mrs Maisel“
    Megan Mullally, „Will & Grace“

    Bester Gastdarsteller in einer Comedy-Serie:
    Katt Williams, „Atlanta“
    Sterling K. Brown, „Brooklyn Nine-Nine“
    Bryan Cranston, „Curb Your Enthusiasm“
    Lin-Manuel Miranda, „Curb Your Enthusiasm“
    Donald Glover, „Saturday Night Live“
    Bill Hader, „Saturday Night Live“

    Beste Gastdarstellerin in einer Comedy-Serie:
    Wanda Sykes, „black-ish“
    Tina Fey, „Saturday Night Live“
    Tiffany Haddish, „Saturday Night Live“
    Maya Rudolph, „The Good Place“
    Jane Lynch, „The Marvelous Mrs Maisel“
    Molly Shannon, „Will & Grace“

    Bester Nebendarsteller Miniserie / Fernsehfilm:
    Jeff Daniels, „Godless“
    Brandon Victor Dixon, „Jesus Christ Superstar Live in Concert“
    Ricky Martin, „The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story“
    Edgar Ramirez, „The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story“
    Finn Wittrock, „The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story“
    Michael Stuhlbarg, „The Looming Tower“ John Leguizamo, „Waco“

    Beste Nebendarstellerin in Miniserie / Fernsehfilm:
    Adina Porter, „American Horro Story: Cult“
    Letitia Wright, „Black Museum“ (aus „Black Mirror“)
    Merritt Wever, „Godless“
    Sara Bareilles, „Jesus Christ Superstar Live in Concert“
    Penélope Cruz, „The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story“
    Judith Light, „The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story“

    Beste Variety-Talk-Show:
    „The Daily Show With Trevor Noah“
    „Full Frontal with Samantha Bee“
    „Jimmy Kimmel Live!“
    „Last Week Tonight with John Oliver“
    „The Late Late Show with James Corden“
    „The Late Show with Stephen Colbert“

    Beste Variety-Sketch-Show:
    „At Home With Amy Sedaris“
    „Drunk History“
    „I Love You, America with Sarah Silverman“
    „Portlandia“
    „Saturday Night Live“
    „Tracey Ullman’s Show“

    Beste Reality-Competition:
    „The Amazing Race“ aka „Das große Rennen“
    „American Ninja Warrior“
    „Project Runway – Designer gesucht!“
    „RuPaul’s Drag Race“
    „Top Chef“
    „The Voice“

    BESTENLISTEN

    Nach PROGRAMM
    22 Nominierungen
    „Game of Thrones“

    21 Nominierungen
    „Saturday Night Live“
    „Westworld“

    20 Nominierungen
    „The Handmaid’s Tale“

    18 Nominierungen
    „The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story“

    16 Nominierungen
    „Atlanta“

    14 Nominierungen
    „The Marvelous Mrs. Maisel“

    13 Nominierungen
    „Barry“
    „The Crown“
    „Jesus Christ Superstar Live“

    12 Nominierungen
    „Godless“
    „Stranger Things“

    10 Nominierungen
    „GLOW“
    „RuPaul’s Drag Race“
    „The Voice“

    9 Nominierungen
    „Last Week Tonight With John Oliver“
    „Twin Peaks“

    8 Nominierungen
    „The Oscars“
    „This Is Us“

    7 Nominierungen
    „American Horror Story: Cult“
    „Genius: Picasso“
    „Jane“
    „Silicon Valley“
    USS Callister („Black Mirror“)

    6 Nominierungen
    „The Alienist“
    „Anthony Bourdain – Kulinarische Abenteuer“
    „Dancing with the Stars“

    5 Nominierungen
    „Black-ish“
    „Blue Planet II“
    „The Defiant Ones“
    „Fahrenheit 451“
    „Ozark“
    „Patrick Melrose“

    Nach PROGRAMMPLATTFORM
    (in Klammern die Anzahl der Nominierungen im Vorjahr)
    Netflix 112 (92)
    HBO 108 (111)
    NBC 78 (63)
    FX Networks 50 (54)
    CBS 34 (29)
    ABC 31 (29)
    Hulu 27 (18)
    Prime Video (ehemals Amazon) 22 (16)
    Showtime 21 (15)
    National Geographic 17 (29)
    Fox 16 (20)
    VH1 12 (8)
    CNN 10 (7)

    Bemerkenswert der Fall von AMC von im Vorjahr 13 Nominierungen auf 1 (auch bewirkt dadurch, dass in diesem Awards-Zeitraum „Better Call Saul“ nicht lief, das zuletzt 9 Nominierungen hatte). Im Gegenzug konnte Kabelsender TNT alleine durch die Mini-Serie „The Alienist“ von 0 auf 6 Nominierungen springen.

    12.07.2018, 18:22 Uhr – Bernd Krannich/armonieoniriche.com

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      Sitemap30 Ovulation Tests 10 Pregnancy Test Kits Fertility Urine Test Kits One Step | Sloepen & Bijbootjes | Season 5 Episode 3 Not For Attribution Watch now! | مواهب | Phim Lẻ Mới