Temporada 1 | [ Download File ] | BrowsersStar-Crossed streaming | Ghostland Ghostland (2018) Horror, Mystery, Thriller, DramaColleen bezieht mit ihren Töchtern Beth und Vera das alte leerstehende Haus ihrer verstorbenen Tante. Noch in der ersten Nacht werden sie von brutalen Einbrechern in ihrem neuen Heim überfallen. Das Trauma sitzt tief und prägt die Schwestern bis ins Erwachsenenalter. Beth hat mit dem Schreiben von Horrorlitaratur ihre eigene Bewältigungsstrategie gefunden. Vera hingegen lebt immer noch bei ihrer Mutter im alten Haus, leidet an paranoiden Wahnvorstellungen und verliert zunehmend den Verstand. Nach 16 Jahren geht Beth an den Ort des schrecklichen Vorfalls zurück – was sich aber als Fehler erweist ... | Download XAPK

    „Dingsda“-Quoten eher so dingsda

    Rückkehr der Kultshow ins ARD-Programm mit ausbaufähigen Quoten

    "Dingsda"-Quoten eher so dingsda – Rückkehr der Kultshow ins ARD-Programm mit ausbaufähigen Quoten – Bild: ARD/Max Kohr
    Mareile Höppner ist die neue „Dingsda“-Moderatorin

    Nachdem am vergangenen Montag die vierte Staffel der erfolgreichen Vorabend-Quizshow „Wer weiß denn sowas?“ mit Kai Pflaume, Elton und Bernhard Hoëcker im Ersten gestartet war, stand am gestrigen Freitagabend das mit Spannung erwartete Comeback von „Dingsda“ auf dem Programm. Die Quotengötter waren dem ARD-Kultformat allerdings nicht hold.

    Die von Mareile Höppner präsentierte Neuauflage der Kinder-Spielshow konnte insgesamt 1,57 Millionen Zuschauer anziehen und erreichte damit einen Gesamtmarktanteil von 7,6 Prozent. Von den jungen Zuschauern zwischen 14- und 49 Jahren schalteten 5,4 Prozent ein.

    Zum Vergleich: Im Vorlauf brachte „Wer weiß denn sowas?“ 2,25 Millionen Zuschauer ab drei Jahren zum Einschalten (Gesamtmarktanteil 14,5 Prozent).

    In der Vorwoche erreichte der Quiz-Doppelpack aus „Gefragt – Gejagt“ und „Quizduell“ zum vorläufigen Abschied ein insgesamt besseres Ergebnis: „Gefragt – Gejagt“ wurde von 2,23 Millionen Zuschauern geschaut (Marktanteil von 13,8 Prozent), beim „Quizduell“ blieben hier dann aber 1,96 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 9,3 Prozent) dran.

    Geplant sind zunächst zwölf neue Ausgaben von „Dingsda“, die unter der Federführung des Bayerischen Rundfunks von ARD-Werbung und ARD bei UFA Show & Factual beauftragt wurde.

    Das Original „Dingsda“ war ab 1985 zu sehen, Fritz Egner hatte es auf Basis des kurzlebigen, aber täglich ausgestrahlten CBS-Formats „Child’s Play“ entwickelt. Die Sendung lief zunächst beim jetzigen Bayerischen Rundfunk, 1988 kam das Format dann ins Hauptprogramm der ARD. Nachdem Egner bis 1994 mehr als 100 Ausgaben moderiert hatte, wurde Werner Schmidbauer sein Nachfolger. Die Show lief bis 1999 mit schwindendem Erfolg weiter im Ersten, Thomas Ohrner belebte die Sendung 2001/02 kurzzeitig bei kabel eins wieder.

    06.10.2018, 13:51 Uhr – Bernd Krannich & Glenn Riedmeier/armonieoniriche.com

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • LuckyVelden2000 (geb. 1963) am 07.10.2018 10:05

      Original war immer besser als diese Neuauflagen immer
        hier antworten
      • clu am 06.10.2018 19:36

        Ich habe das Original mit Fritz Egner immer gern gesehen. Aber ob die Neuausgabe auch was taugt? Vielleicht riskier ich bei Gelegenheit mal einen Blick ...
          hier antworten

        weitere Meldungen

        Sitemap