Kaley Cuoco („The Big Bang Theory“) wird für DC Universe „Harley Quinn“

    Darstellerin auch als Produzentin an Bord der neuen Serie

    Kaley Cuoco ("The Big Bang Theory") wird für DC Universe "Harley Quinn" – Darstellerin auch als Produzentin an Bord der neuen Serie – Bild: CBS
    Kaley Cuoco in „The Big Bang Theory“

    Am Donnerstag beginnt die New York Comic Con offiziell. Bereits am Vorabend hat der junge Streamingdienst DC Universe im Rahmen eines Screenings einige große Neuigkeiten verkündet. Dazu gehört das Engagement von „The Big Bang Theory“-Star Kaley Cuoco als Sprecherin der Titelfigur in der animierten „Harley Quinn“ Serie.

    Die Serie um die beliebte Comic-Figur Harley Quinn ist zusammen mit einer neuen Staffel von „Young Justice“ (Untertitel Outsiders) eine von aktuell zwei angekündigten Animationsserien für DC Universe. Bei dem Screening-Event am Mittwochabend wurde ein extra produzierter Clip gezeigt, in dem Cuoco eine Kostprobe dessen gibt, was man erwarten kann. Cuoco ist bei der Serie auch als Produzentin an Bord gekommen.

    Weitere Sprecher der Serie werden Lake Bell („Childrens’ Hospital“), Alan Tudyk („Rogue One: A Star Wars Story“), Ron Funches („Powerless“), J.B. Smoove („Die Millers“), Jason Alexander („Seinfeld“), Wanda Sykes („Black-ish“), Giancarlo Esposito („Breaking Bad“), Natalie Morales („BoJack Horseman“), Jim Rash („Community“), Diedrich Bader („American Housewife“), Tony Hale („Arrested Development“) und Christopher Meloni („Law & Order: Special Victims Unit“, „Happy!“) sein.

    Für „Harley Quinn“ wurden 26 Folgen bestellt, die Serie richtet sich an ein erwachsenes Publikum. Hinter dem Format steht das Trio, das auch schon hinter der kurzlebigen DC-Comedyserie „Powerless“ stand: Justin Halpern (Schöpfer von „Shit! My Dad Says“) & Patrick Schumacker sowie Dean Lorey. Warner Bros. Animation übernimmt die Umsetzung.

    Die Figur Harley Quinn ist in der Comic-Vorlage die ehemalige Psychiaterin Harleen Frances Quinzel, die bei ihrer Arbeit im Arkham Asylum dem dort inhaftierten Joker verfallen war und auf die dunkle Seite wechselte. Der Charakter rückte 2016 durch den Film „Suicide Squad“ wieder ins Rampenlicht.

    In der Serie hat Harley Quinn „ein für alle Mal“ mit dem Jocker gebrochen und sich nun in Gotham niedergelassen, um dort die Königin der Unterwelt zu werden. So wird auch Poison Ivy – in den Comics ein weiterer love interest für Harley Quinn – in der Serie eine feste Rolle haben, daneben sollen weitere Helden und Schurken aus den DC-Comics mit von der Partie sein.

    04.10.2018, 11:15 Uhr – Bernd Krannich/armonieoniriche.com

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Schreiberling (geb. 1983) am 06.10.2018 14:40

      Das lässt sich gut an. Mal sehen, was daraus wird.
        hier antworten

      weitere Meldungen

      Anousha Alamian | Dawson's Creek | *Terms and conditions Apply*